Elementarfächer

Eltern-Kind-Kurse

Kinder kommen mit vielen musikalischen Erfahrungen auf die Welt. Über Monate haben sie den Herzschlag der Mutter miterlebt. Ein Kind kennt die Stimmen (und die Lieblingslieder) seiner Eltern, bevor es ihre Gesichter gesehen hat. Bei dieser natürlichen Veranlagung setzen die Eltern-Kind-Kurse an.

Musikalische Förderung im Kleinkindalter lässt Kinder erleben, wie viel Freude in gemeinsamem Musizieren, Singen und Tanzen liegt. Die Kinder entwickeln ein Gefühl für die Schönheit und Wirkung der Musik. Die Kinder entdecken auf spielerischem Weg die Verbindung Musik – Rhythmus – Bewegung in gemeinschaftlichem Tun mit den Erwachsenen: Hören, Lauschen, Tanzen, Tönen mit verschiedenen Materialien, dem eigenen Körper und dem gesamten Orff-Instrumentarium.

Kursinhalte sind: Alte und neue Kinderlieder, Kniereiter, Fingerspiele, Tänze und Bewegungsspiele, rhythmische und melodische Echospiele, Musik hören, erste Erfahrung mit elementaren Instrumenten (Trommeln, Klanghölzer, Rasseln).

Jahres-Kurse für Kinder im Alter von 12 Monaten bis 4 Jahre mit einer Begleitperson.

Musikzwerge: Kinder im Alter von 12 Monaten bis 2 Jahre

Musikwichtel: Kinder im Alter von 2 bis 3 Jahren

Musikschlümpfe: Kinder im Alter von 3 bis 4 Jahren


Instrumentalspiel auf Orffschen Instrumenten für 5-7jährige Kinder

 

Instrumentalspiel(e) mit Orffschen Instrumenten, mit Trommel, Klavier und Xylophon und selbst gebauten Instrumenten.

Wer hat Lust erste Erfahrungen im Zusammenspiel zu machen? Auch Grundkenntnisse im Notenlesen werden vermittelt.

Ab Januar 2020 immer montags um 17 Uhr im Musikraum der KGS Sehnde.

 

Musikalische Früherziehung (MFE)

Zweijähriger Kurs für Kinder ab einem Alter von 4–6 Jahren ohne Begleitperson

Egal ob Ihr Kind später ein Schlagzeuger, ein Bass-Flöten-Spieler im Blockflöten-Ensemble, ein Chorsänger oder begeisterter Musikhörer wird - eine bessere Grundlage als eine fundierte Elementarerziehung gibt es nicht.

Innerhalb von zwei Jahren werden die Kinder auf spielerische Weise vielfältig gefördert:

  • sie lernen Instrumente kennen
  • sie beschäftigen sich mit dem elementaren Instrumentarium
  • sie lernen, Klänge und Musik immer differenzierter wahrzunehmen
  • sie werden über die grafische Notation an die traditionelle Notenschrift herangeführt
  • sie vertonen Geschichten und Gedichte
  • sie schulen Koordination und Feinmotorik
  • sie tanzen und bewegen sich zu Musik
  • sie erlernen eine Vielzahl von Liedern

MFE-Kinder sind rhythmisch versierter, konzentrationsfähiger und bringen bessere Voraussetzungen für ein späteres Instrumentalspiel mit als andere. Im Anschluss an die MFE können sich die Kinder zwischen verschiedenen Angeboten entscheiden. Durch die enge Zusammenarbeit von Elementar- und Instrumentallehrern wird die Wahl des "richtigen" Instrumentes für Ihr Kind erleichtert. MFE wird in allen Zweigstellen unterrichtet. Zwölf Kinder im Alter von mindestens 4 1/2 Jahren werden in einer Gruppe unterrichtet. Die 60minütigen Kurse beginnen im Januar und dauern zwei Jahre.


Musikwiese

Früherziehungsangebot für Kinder ab 4 Jahren in ausgewählten Kindergärten.